Gut angekommen, aber noch nicht bei der Sache, gingen die Oldies von Werdau/Langenhessen/Crimmitschau ins Turnier. Das Ende war beim 2:6 Rückstand nach 13 von 20 Minuten fast klar, aber die Mannen steckten nicht auf und am Ende war es eine knappe 8:7 Niederlage gegen die Hausherren aus Niederwiesa. Im zweiten Spiel hatte man es mit dem HV Oederan zu tun, welche als Favorit in das Turnier gingen.
Aber mit der Niederlage im Rücken einer immer fest stehenden Abwehr und Pepe im Tor, bezwang man Oederan mit 11:10. Das Spiel gegen Blau Gelb Flöha war eine klare Sache und unsere Oldies gewannen klar mit 14:6. Wobei Oldies hier übertrieben ist, denn auf Flöhaer Seite war auch der älteste Spieler, der zweite Torhüter mit 79 Jahren !!!!!, und er hielt auch noch 3 Siebenmeter im Turnierverlauf.
Beim letzten Spiel gegen Burgstädt kam es darauf an wer Turniersieger wird. Wir mussten unbedingt gewinnen um den Turniersieg zu holen. Voll konzentriert und vom Coach Ronald Preussler gut eingestellt ging man in das Spiel und hatte den Gegner klar im Griff und gewann am Ende mit 10:6. Einziger Wermutstropfen im Turnier war, dass sich der beste Torschütze des Turnieres, von Burgstädt, gegen Werdau in der 7 Minute verletzte und Burgstädt keinen Wechselspieler mehr hatte. Kurzer Hand haben die Werdauer und die Burgstädter beschlossen das Spiel mit 1:5 Spielern zu Ende zu spielen.
Am Ende gewannen die Werdauer Oldies das Turnier knapp, aber mittlerweile zum 7. Mal in Folge.
Bester Torhüter wurde Pepe Hallmann und Torsten Löffelmann verfehlte knapp den Torschützenkönig mit einem Tor.

Werdau spielte mit: Patrick Hallmann, Torsten Löffelmann(12 Tore), Jörg Erler (1),Ronald Graupner (4), Jens Möschler (3),Thomas Popp(2),Henry Wendler (4),Jens Nickerl (8), Pieter Kratzsch (8),
Coach Ronald Preussler